Reise blog von Travellerspoint

Cordoba und Rosario

overcast 9 °C

Aufeinmal war ich wieder alleine unterwegs, was für ein Schock! Ich die ja eigentlich nur alleine Reisen wollte, fühlte mich unwohl so ganz allein.

Die Grenze war übrigens diesmal ganz unproblematisch offen und ich konnte direkt ohne Probleme nach Argentinien einreisen, ha Jaana ich sag ja Du hast einfach kein gutes Grenzkarma!! Nachdem ich dann pünktlich in Mendoza angekommen bin dachte ich mir das ich eigentlich keine Lust hatte dort zu übernachten und hab den nächsten Bus nach Cordoba genommen. Nach mal wieder fast 24 Stunden Busfahrten war ich dann in Cordoba und das Hostel, bei dem ich natürlich nicht reserviert hatte, war voll! "Warum denn das?" - "Politik Kongress, aber ich kann da ein anderes Hostel empfehlen..." Schön wieder in Argentinien zu sein!! Ich bin dann auch ins nächste Hostel, da es aber noch so früh war, sollte ich bis Mittag zum einchecken warten, hat mir der Rezeptionist in einem Flirtigen Ton verklickert - genau das was man brauch nach 24 Std. Busfahrt... Aber ich war nicht allein, eine Mexikanerin hatte das gleiche Problem und schnell haben wir uns zusammen getan und die Stadt erkundet. Was sich als sehr lustig herausstellte und da ich ja keine Kamera mehr hab (heul) hat sie einfach alles fotografiert was nicht bei 3 weg war.... Abends war dann dick Party in unserem Hostel und mein zimmer muss mindestens 100 Betten gehabt haben so oft und soviele Leute sind da rein uns raus!
Am nächsten Morgen hab ich dann die Mexikanerin wieder getroffen und ihre Gruppe Freunde und von da an waren wir alle eigentlich unzertrennlich. Wiedermal bin ich froh das ich Spanisch kann, sonst hätte ich ein paar echt klasse Leute verpasst. Insgesamt waren wir also jetzt zu neunt, 5 Mexikaner, 1 Kolumbianerin, 2 Argentinier und eine Deutsche!
An den meissten Tagen sind wir in nahe gelegen Dörfer (2 - 3 Stunden "nah") und es ist echt schön hier.

Ausflug N°1: Villa Carlos Paz - ein Dorf mit einem riesigen See, der im Sommer bestimmt wunderschön ist; ein paar netten Bergen, einer riesigen Kuckucksuhr und der wahrscheinlichsten fescheschsten Brücke Argentiniens, denn unter der Brücke wurde eine Passage/Museum gebaut mit heizung und Sofas, hier könnte man also auch unter der Brücke mit Stil pennen.

Ausflug N°2: Villa General Belgrano - das war ein bisschen wie in einem schlechten kitschigen Österreich- oder Bayernfilm, aber irgentwie doch lustig. Jeder zweite Laden hatte sein eigenes gebrautes Bier nach deutschem Rezept von den Vorfahren, ausserdem gab es Marmelade, Stollen (!!!!), Schokolade und was die deutschen da halt noch so zusammengebastelt haben. Aus den Strassenlautsprechern klingen deutsche Volkslieder zu denen die Touris durch die Strassen schunkeln und die Schaufenstern bersten nur so von den quietschbunten Kuckucksuhren, Gartenzwergen und ähnlichen Souveniers. Jedes zweite Schild ist auf deutsch und ich versuche immer mehr als Argentinierin durchzugehen. In der Ferne sieht man die Schneebedeckten Berge und ich wünschte wir wären da hingefahren!! Obwohl es so kitschig war, hatten wir doch viel Spass, besonders nach dem 3. Glas Bier! Es war zwar kalt an dem Tag, aber nicht genug um zi schneien... einer der Mexikaner wollte unbedingt Schnee sehen, hat ihn aber leider um einen Tag verpasst, denn am nächsten Tag hat es hier 5cm Schnee gehabt.

Die letzte Nacht waren wir dann nur noch zu dritt, weil die andern alle nach Rosario zur Arbeit und/oder Uni mussten. Es wurde am Tag unheimlich kalt, deswegen haben wir dann auch nicht mehr soviel gemacht, ausser bei einem der Argentinier zu Hause zu kochen und die ganze Nacht und Tag durchgequatscht.

2.8. - 5.8.2011
Abends bin ich dann weiter nach Rosario und zu den Mexikanern die mich in ihrer Wohnung aufgenommen haben. Rosario ist jetzt nicht unbedingt schön um ehrlich zu sein. Cordoba und Rosario streiten seit Jahren um den Platz der Zweitgrössten Stadt Argentiniens, also wieder Grossstadt, nur hat diese hier nicht allzuviel zu bieten und es ist ja immernoch Winter, also kalt und feucht da die Stadt am Paraná Fluss liegt. Die Parks müssen wunderschön im Sommer sein, aber jetzt sind sie leider nur kahl. Messi ist auch aus Rosario und seine Wohnung hab ich auch gesehen, von weitem natürlich, dann ist Rosario noch bekannt dafür das hier die erste Argentinische Flagge konfektioniert wurde und ich glaub das wars auch schon! Ich war eigentlich auch weitestgehend Nachtaktiv, da die Mexikaner arbeiten mussten und ich tagsüber ausgeschlafen hab, weil die Nächte immer so lang waren! Am besten war wohl mi Abstand die Karaokenacht, bei der wir mit unserem schlechten gesang ein ganzes Lokal gefüllt haben!!!

Cordoba:
large_DSC07400.jpglarge_DSCN2117.jpglarge_DSCN2125.jpglarge_DSC07446.jpg

Villa Carlos Paz
100_4010.jpgDSC07350.jpg
Die Brücke
large_DSC07365.jpg
Die Kuckucksuhr, die uns überrascht hat, weil sie tatsächlich funktioniert:
large_DSC07386.jpg

und Villa General Belgrano:
large_DSCF6858.jpglarge_DSCF6894.jpglarge_DSCF6896.jpglarge_villagralbelgrano.jpglarge_random4.jpglarge_100_4039.jpglarge_100_4026.jpglarge_100_4012.jpg

Rosario
DSC07573.jpgDSC07583.jpglarge_DSC07595.jpglarge_DSC07596.jpglarge_DSC07600.jpgDSC07533.jpgDSC07608.jpg

Eingestellt von amelierei 19:01 Archiviert in Argentinien Tagged cordoba rosario argentinien villa_general_belgrano villa_carlos_paz

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Schreibe als Erster einen Kommentar dazu.

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint